FRIEDEN

Der Krieg kündigt sich durch Schimpfworte an.
Afrikanisches Sprichwort

Wer den Frieden liebt, muss genauso effektiv arbeiten wie die Kriegstreiber.
Wenn diese Kriegspropaganda treiben, müssen wir mit allen Kräften für den Frieden werben.
Martin Luther King

Wenn du deine Hand ausstreckst, mich zu töten,
werde ich nicht meine Hand ausstrecken, dich zu töten;
denn ja, ich fürchte Gott, den Herrn der Welten.
Koran, Sure 5:28

Frieden beginnt mit einem Lächeln.
Lächle fünfmal am Tag einem Menschen zu, dem du gar nicht zulächeln willst.
Tu es um des Friedens willen.
Mutter Teresa

Wenn ihr verzeiht,
vergebt und Nachsicht übt,
so ist auch Allah es,
der euch vergibt und sich eurer erbarmt.
Koran, Sure 64:14

Der Herr zeige uns seine Wege, auf seinen Pfaden wollen wir gehen!
Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und
Winzermesser aus ihren Lanzen. Man zieht nicht mehr das Schwert, Volk gegen Volk, und übt nicht mehr für den Krieg.
Jesaja 2,3-4

Hütet euch, hütet euch, Rache zu nehmen, selbst dann, wenn jemand nach deinem Blut dürstet.
Hütet euch, hütet euch, die Gefühle eines anderen zu verletzen, auch wenn er ein Übeltäter ist und euch Böses wünscht. Schaut nicht auf die Geschöpfe, wendet euch ihrem Schöpfer zu.
Abdu’l-Babá

Wahrer Friede bedeutet nicht bloß die Abwesenheit von Konflikten, sondern die Gegenwart von Gerechtigkeit.
Mahatma Gandhi

Ein friedfertiger Mensch ist mehr nütze als ein gelehrter.
Thomas von Kempen

Der Friede geht aus von dem, der Liebe sät und sie Taten werden lässt.
Die Werke der Liebe sind immer Werke des Friedens; wo Liebe ist, da ist Frieden.
Mutter Teresa

Der Frieden kommt durch Verständigung, nicht durch Vereinbarung.
Arabisches Sprichwort

Krieg ist, wenn Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen,
auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.
George Bernard Shaw

Der Friede vermag alles, der Krieg nichts.
Bruno Kreisky

Die deutliche Sprache der Gewehre verstehen immer nur die Erschossenen.
Wolf Biermann

Frieden kannst du nur haben, wenn du ihn gibst.
Marie von Ebner-Eschenbach

Dauernder Friede kann nicht durch Drohungen, sondern nur durch den aufrichtigen Versuch vorbereitet werden, gegenseitiges Vertrauen herzustellen.
Albert Einstein

Der Friede Gottes ist nicht Ruhe, sondern treibende Kraft.
Albert Einstein

Die Erhaltung des Friedens beginnt damit, dass der einzelne Mensch friedliebend ist. Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird auch in der Begegnung mit anderen Menschen keinen Frieden finden.
Dalai XIV. Lama

Bei Gott, er ist nicht gläubig!
Bei Gott, er ist nicht gläubig!
Bei Gott, er ist nicht gläubig!
Schwor der Prophet.
»Wer ist nicht gläubig, o Gesandter Gottes?« fragten seine Gefährten.
»Derjenige, vor dem sich sein Nachbar nicht sicher fühlen kann.«
Muslimische Überlieferung

Jeder Krieg ist eine Niederlage.
Any war is a defeat.
Toute guerre est une défaite.
Ogni guerra e una sconfitta.
Johannes Paul II

Im Frieden werden die Väter von ihren Söhnen begraben, im Krieg aber die Söhne von ihren Vätern.
Herodot

Im Krieg verliert auch der Sieger.
Italienisches Sprichwort

Nicht der Krieg, der Friede ist der Vater aller Dinge.
Willy Brandt

Gewalt schafft niemals einen dauerhaften Frieden.
Martin Luther King

Soweit es euch möglich ist, haltet mit allen Menschen Frieden.
Paulus an die Römer
Nachdem ich zum Verzicht bereit war, fand ich den Frieden.
Antoine de Saint-Exupéry

Durch Begegnung entsteht Friede.
Ralf Kennis

Die Friedensliebe fängt damit an, dass man aufhört, von gerechten Kriegen zu sprechen.
Sigmund Graff

Welch große Eroberung ist der Friede! Wenn du einem Menschen den Frieden schenkst, würde er lieber zahllose weitere Schmerzen auf sich nehmen, als ihn wieder zu verlieren. Denn alle zusammen wiegen nicht ein Leben ohne Frieden auf.
Chiara Lubich

Frieden entstammt einem in sich ruhenden Herzen, das keinen Neid kennt und nicht nach materiellem Gewinn giert.
Yehudi Menuhin

Wenn man Frieden will, muss man immer derjenige sein, der zuerst die Hand reicht.
Yitzak Rabin

Teilweise aus: Der Friede lässt uns keine Ruhe. Hundert Worte über den Frieden. Wilhelm Mühs (Hg), Verlag Neue Stadt, Münchener Str. 2, D – 85667, Oberpframmern, München 2001, 112 Seiten, www.neuestadt.com, ausgewählt von R. Kennis

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.